Wie du deinen Chatbot auf Facebook Messenger richtig aktivierst

 In Tool-Tipps

Beim Facebook Messenger gilt, anders als im Sport: Dabei sein ist nicht alles. Wir zeigen dir sieben Hacks, damit dein Chatbot oder Newsletter auf Facebook auch gefunden wird! 

Mit unseren sieben Tipps machen wir dich fit für den Facebook Messenger:

    1. Entscheide dich! Bestehende Fanpage oder extra Facebook-Seite für deinen Bot
    2. Registriere deinen Bot für „Discover“
    3. Richte den Call-to-Action-Button „Nachrichten senden“ ein
    4. Verwende Messenger-URL und Code
    5. Schalte Ads für den Facebook Messenger
    6. Installiere das Message-Us Plugin
    7. Lass deinen Messenger Service bewerten

1.Bestehende Fanpage oder extra Bot-Seite: Wohin mit dem Bot?

Je nachdem, wofür du deine Fanpage primär nutzt (bspw. zu Marketing- oder Servicezwecken), kann eine spezielle Bot-Seite durchaus Sinn machen. Unser Vergleich zeigt dir, mit welchem Modell du besser fährst.

 

A) Extra Bot-Seite

  • Vorteile:
    • Supportanfragen und Bot- bzw. Broadcasting-Funktion vermischen sich nicht
    • mühseliges Filtern von Kundenanfragen in den Kommentaren von Posts entfällt, da Posts auf einer Bot-Seite wegfallen
  • Nachteile:
    • Bots sind auf Facebook schwer auffindbar, direkt über den Facebook Messenger so gut wie gar nicht
    • Fans müssen neu aufgebaut werden, Botseiten sind nicht verifizierbar, d. h. weniger Vertrauen, Relevanz und höhere Ad-Kosten
Tipp ?

Fanpages mit vielen Supportanfragen sollten nur Support-Chatbots über die Hauptseite laufen lassen. Kampagne und Broadcasting über eine separate (neue) Facebook-Seite.

 

 

B) Bestehende Fanpage

denver-bot

  • Vorteile: 
    • Facebook wertet das sofortige Antworten eines Bots als hohe Reaktionsfreudigkeit. Zusammen mit der Interaktion im Messenger der Facebook-Seite pusht das die Reichweite organischer Posts, Stichwort Relevanz
    • Fans können über den Call-to-Action-Button schnell zum Bot geschickt werden
  • Nachteile:
    • Vermischung von Bot, Chatbot und Broadcasting in einem Messenger-System kann verwirrend für Fans und Betreiber werden
Tipp?
Facebook Seiten, die in erster Linie auf Marketing und Reichweite abzielen, sollten alles auf einer Seite anbieten.

 

 

2.Warte nicht darauf, entdeckt zu werden – sorge selbst dafür!

Unter „Entdecken“ können Bots, Orte in der Nähe und Unternehmen durchsucht und gefunden werden. „Entdecken“ ist nach Kategorie, neuesten Aktivitäten und empfohlenen Erfahrungen strukturiert. 

device-fb-messenger-chatbot-featured-1 device-fb-messenger-chatbot-featured-shopping-1

Beachte bitte, dass jede Einreichung genehmigt werden muss, um in „Entdecken“ aufgenommen zu werden. Achte also darauf, deinen Bot beim Ausfüllen des Formulars richtig zu beschreiben und zu kategorisieren. Du kannst das Formular jederzeit in den Seiteneinstellungen überarbeiten, wenn du deine Bot-Informationen aktualisieren musst.

Chatbot bei Facebook „Entdecken“ einreichen – so geht’s:

    • Auf deiner  Facebook-Seite auf Einstellungen klicken
    • In der linken Spalte auf Messenger-Plattform klicken
    • Den Button „Sichtbarkeit in Entdecken“ auf „Ein schalten

messenger-plattform-de

Tipp?
Damit dein Bot in „Entdecken“ aufgenommen wird, muss deine Einreichung erst genehmigt werden. Die Chancen steigen, je besser die Beschreibung und umso genauer die Kategorisierung ist. Diese können übrigens in den Seiteneinstellungen jederzeit überarbeiten werden.

3. Nutze den Call-to-Action-Button “Nachricht senden”

Erleichtere deinen Fans, mit dir oder deinem Bot in Kontakt zu treten. Und zwar per Call-to-Action-Button auf deiner Facebook-Seite.

nachricht-senden-button-hinzufgen-1030x381

So geht’s:

  • Klicke unter dem Titelbild auf “+ Button hinzufügen”.
  • Auf „Call to Action bearbeiten“ klicken und Call to Action “Nachricht senden” auswählen.

button-speichern

  • Abschließend auf „Änderungen speichern“.

 

4. Richtungsweisend: Messenger-URL und -Code  

Du hast eine Webseite und Werbemittel wie Flyer, Poster, Sticker etc., mit denen du dein Unternehmen bewirbst? Dann mache unbedingt Gebrauch von Messenger-Code und -URL. Erstelle, teile und integriere diese, wo immer es Sinn macht. Der scanbare Code wie auch die URL öffnet sofort den Facebook Messenger und eine Unterhaltung mit dir bzw. deinem Bot.

messenger-code-1

So findest du deinen Facebook Messenger-Code:

  • Seite aufrufen
  • Auf Nachrichten klicken
  • Auf das Toolsymbol ℹ klicken, Messenger-Code herunterladen und teilen

Und so lautet deine Messenger-URL: m.me/username 

Mit der Messenger-URL lässt sich auf Facebook eine “Click to Messenger Ad” schalten. Im Vergleich zu einer gewöhnlichen Link Ad öffnet sich bei Klick auf die Facebook-Anzeige dann nicht nur eine Messenger-Unterhaltung, sondern auch eine von dir im Vorfeld verfasste Begrüßung. Mehr Infos zu Click to Messenger Ads erhältst du hier. 

 

5. Näher am User geht nicht: Die Facebook Messenger Ads

Seit Juli 2017 können Unternehmen den Facebook Messenger als eigenes Placement für Anzeigen nutzen und müssen sich nicht mehr auf “Click to Messenger Ads” beschränken (s. Punkt 4). Positiv dabei: Die Targetingoptionen sind identisch mit denen von Facebook Ads. 

Wenn du deinen Messenger-Dienst bewerben willst, kannst du aktuell zwischen zwei Formaten wählen:

 

image6Messenger Ads:

  • erscheinen auf dem Home-Screen des Messengers
  • keine besonderen Voraussetzungen
  • Vorteil: Deine Anzeige wird in der Nachrichtenübersicht des Facebook Messengers ausgespielt. Du erreichst neue Nutzer direkt im Messenger.

So werden Sie gebucht: 

    • Ad Manager oder den Power Editor öffnen
    • „Traffic“ oder „Conversion“ als Ziel auswählen
    • Anzeige erstellen und als Placement den Messenger wählen
    • wählt „Carousel“ oder „Link Post“ als Format
  • Als Ziel kann eure Website oder direkt der Messenger gewählt werden. Letzteres hat den Vorteil, dass eure Nutzer direkt im Messenger einen Dialog starten können.
  • Die Preise und Gebote unterscheiden sich nicht von den gängigen Facebook Werbeformaten

 

 

image8Sponsored Messages:

  • erscheinen als Direktnachricht im Posteingang des Users
  • nur an User ausspielbar, die bereits mit dem Unternehmen in Kontakt waren
  • Vorteil: Nutzer, die bereits mit dir in Kontakt waren, erhalten eine direkte Nachricht von dir und werden dazu animiert, eine Konversation zu starten
  •  Voraussetzung: Custom Audience anlegen. Wie das geht erfahrt ihr hier.

Sponsored Message Ads schalten: 

  • Als Ziel wählt ihr „Conversions“
  • wählt die passende Seite und innerhalb „edit Placement“ die „Sponsored Message“ aus
  • Facebook deaktiviert automatisch alle anderen Placements und weist darauf hin, die passende Custome Audience auszuwählen
  • Legt als Format ein einzelnes Bild mit Text fest
  • Ihr bezahlt bei der Sponsored Message nach Impressions. Eine andere Option ist nicht verfügbar.

Mehr Informationen zu Sponsored Messages erhaltet ihr hier.

       

6. Per Button zum Chat: “Message Us“-Plugin für Webseiten  

message-us

Wer seinen Messenger-Dienst auf seiner Webseite anpreisen will, für den ist dieser Button im Facebook Look & Feel quasi Pflicht. Per Klick gelangt der Nutzer direkt zur Unterhaltung mit deinem Service, egal ob er ein Mobil- oder Desktopgerät nutzt.

Den Plugin-Code zum Einbetten findest du hier.

7. Amazon lässt grüßen: Lasse deinen Messenger-Service von deinen Fans bewerten

facebook-messenger-bewertungen

Du hast eine extra Seite für deine Messenger-Kommunikation und bist von deinem Service überzeugt? Dann lasse ihn von den Usern bewerten. (Gute) Bewertungen sind ein Qualitätsnachweis und können vor allem bei Bots helfen, der fehlenden Verifizierung der Seite und der damit verbundenen geringeren Vertrauenswürdigkeit entgegenzuwirken.

So aktivierst du Bewertungen für deinen Chat:

  • oben auf deiner Seite auf „Einstellungen“ klicken
  • in der linken Spalte auf „Seite bearbeiten“ klicken
  • nach unten scrollen und auf „Tab hinzufügen“ klicken
  • neben „Bewertungen“ auf „Tab hinzufügen“ klicken

Fazit:

Bereits mit der einen oder anderen genannten Einstellungsänderung lässt sich schnell und kostengünstig die Promotion deines Facebook Messenger Kanals optimieren. Neben den hier vorgestellten Tools und Tipps hast du weitere Möglichkeiten das Engagement deiner Nutzer zu steigern. Welche Tools dir außerhalb des Facebook Universums zur Verfügung stehen? Das erfährst du in unserem nächsten Blogbeitrag „Tipps für mehr Facebook Messenger Subscriber“. 

Tipp?
Wie du deinen Facebook Messenger aktivierst erfährst du hier.

Als B2B/B2C-Marketer jetzt MessengerPeople testen.
14 Tage lang kostenlos & unverbindlich!

Du willst mehr Informationen, Knowhow und Use Cases? Dann abonniere kostenlos unsere News via Messenger.

Empfohlene Beiträge
Schreiben Sie uns