WhatsApp Adventskalender: Wie Marken in der Weihnachtszeit ihre Kunden aktivieren können

 In Messenger Newsletter

Unglaublich aber wahr: in etwa einem Monat ist schon Weihnachten! Wer als Unternehmen die Vorweihnachtszeit mit einer kleinen Aktion nutzen will, kann dies zum Beispiel mit mit einem WhatsApp Adventskalender tun. Wir haben fĂĽr Euch ein paar Anregungen zusammengetragen.

Die Idee, als Unternehmen zur Weihnachtszeit einen digitalen Adventskalender anzubieten, scheint auf den ersten Blick so alt wie das Internet selbst.

Aber dem ist nicht so, wenn man sich als Marke Messaging Apps wie WhatsApp & Co. bedient. Adventskalender via Social Media gibt es viele, aber via Messenger?

Da wird es schnell recht übersichtlich. Und gerade deswegen, weil es nicht Mainstream ist, weil es überdurchschnittliche Öffnungs- und Klickraten im Vergleich zu anderen Digital-Kanälen verspricht, sich dort im Prinzip alle Kunden täglich mehrfach aktiv aufhalten sowie eine Nähe zu ihnen besteht, die so nur mit Hilfe von Chat Apps wie WhatsApp, FB Messenger & Co. zustandekommt.

Wie könnte ein solcher Adventskalender erfolgreich ausgestaltet sein? Welche Möglichkeiten zur Aktivierung gibt es? Wir haben für Euch ein paar Cases zusammengestellt.


Tipps fĂĽr euch:

 

1. WhatsApp Adventskalender: Aktivierung durch lustige Quizzes

Die Evangelische Kirche Gladbeck und ihre Netzgemeinde „WiderWort“ haben zum Beispiel zur vergangenen Adventszeit WhatsApp genutzt. Allerdings muĂź man ergänzen, das WiderWort per WhatsApp nicht nur in der Adventszeit erreichbar war, sondern auch darĂĽberhinaus.

Aber wie man sieht, hat man die Vorweihnachtszeit genutzt, um die Gemeindemitglieder und Gläubigen zu aktivieren, und zwar z.B. mit einem Emoji-Quiz. Das macht Spass, weil jeder versucht, das Lied, dessen Name per Emoji dargestellt wird, zu erraten.

Tipp: Mehr zum Thema Kirche und Glaube in der Weihnachtszeit findet ihr in unserem Artikel WhatsApp und Kirchen: O du selige, o du gnadenbringende Weihnachtsszeit!


Als B2B/B2C-Marketer jetzt MessengerPeople testen.
14 Tage lang kostenlos & unverbindlich!

2. WhatsApp Adventskalender: Aktivierung durch Storytelling

Kurz nochmal zum Thema Kirche. Letztes Jahr hat das Bistum Essen den Nikolaus auf WhatsApp gebracht. Die Storytelling-Aktion „Nikolaus fĂĽr Anfänger“ war ein groĂźer Erfolg fĂĽr das Bistum.

In der Aktion, ging es hauptsächlich darum, den Lesern in der Zeit vom 1. – 7.Dezember alles rund um den Heiligen selbst zu erzählen. Ăśber welchen Messenger die Nachrichten versendet wurden, konnten die User selbst bestimmen. Zur Auswahl standen WhatsApp, Insta oder der Facebook Messenger.

Dadurch wurde der Protagonist der Vorweihnachtszeit an jedem Tag des Advents erlebbar und vermittelte eine besondere Nähe. Und in Zeiten, in denen die Kirche nicht mehr an die Anziehungskraft früherer Tage anknüpfen kann, muss sie sich etwas einfallen lassen, um sich im täglichen Leben der Menschen wiederzufinden.

Zudem wirkt das Selbstverständnis des Bistums positiv, das davon getragen ist, Kirche und Glaube erlebbar zu machen und als etwas Lebendiges und Kreatives darzustellen, das im Alltag der Menschen verwurzelt ist.

whatsapp-adventskalender-bistum-essen-nikolasu-fuer-anfanger


Ăśbrigens: Ein brandaktuelles Beispiel in Sachen Storytelling per Messenger ist „Ich, Eisner!„. Im Mittelpunkt des WhatsApp Projekts des Bayerischen Rundfunks (BR) steht die historische Person Kurt Eisner, die digital wieder zum Leben erweckt wird.

Der Revolutionär und erste Ministerpräsident des Freistaates Bayern erzählt seine Lebensgeschichte über 100 Tage via WhatsApp.

Zwar steht „Ich, Eisner!“ in keinem Zusammenhang mit der Vorweihnachtszeit, aber falls Ihr trotzdem Informationen zu diesem Projekt erhalten möchtet, findet Ihr diese in unserem Artikel Storytelling & WhatsApp: Wie der Bayrische Rundfunk den Revolutionär Kurt Eisner zum Leben erweckt.


Als B2B/B2C-Marketer jetzt MessengerPeople testen.
14 Tage lang kostenlos & unverbindlich!

3. WhatsApp Adventskalender: Aktivierung durch Gewinnspiele

Chatbot Gewinnspiele über Messenger Services bieten die Chance, neue Abonnenten zu gewinnen und bereits bestehende bei Laune zu halten. Jedoch können sie auch für das Bewerben neuer Produkte dienen.

Genau das hat Mercedes Benz Österreich im Zuge des Launches der neuen der neuen X-Klasse realisiert, indem man im Zeitraum von sieben Tagen via Facebook Messenger jeden Tag eine Frage rund um das neue Produkt an die Zielgruppe gestellt hat. Eine anschließende Verlosung ermittelte die Gewinner.

Das Gewinnspiel wurde mit Hilfe von Facebook Postings sowie Werbeanzeigen auf Facebook beworben. Beide Wege fĂĽhrten die Nutzer direkt in den FB Messenger, so dass man die Schnitzeljagd sofort beginnen konnte.

Bei den täglichen Fragen kamen Content Formate wie Bilder, Audio- oder Videoformate zum Einsatz. Dadurch verstärkte das Chatbot Gewinnspiel das Brand Building.

Mehr Informationen zur Mechanik des Mercedes Chatbot Gewinnspiels erfahrt Ihr in unserem Beitrag Chatbot Gewinnspiel – Mercedes Benz Bewirbt Die Neue X-Klasse.

Tipp: In unserem Beitrag Chatbot Gewinnspiele und Aktionen auf WhatsApp – so gehts! erklären wir anhand diverser Cases, worauf es ankommt, wenn man ein erfolgreiches Gewinnspiel per Chatbot via Messenger durchführen will.


Eine weitere schöne Idee hatte Nivea Schweiz zum Muttertag diesen Jahres. Mit kurzen aber herzigen Clips, schönen Zitaten oder einem liebevollen Spruch konnten alle Kinder ihren Müttern zu deren Ehrentag eine kleine Freude via Messenger bereiten.

Falls ihr mehr Informationen haben möchtet, um euch evtl. schon frühzeitig inspirieren zu lassen, findet ihr diese in dem Artikel: Muttertag & WhatsApp: „Mami, Du Bisch Die Bescht“ von NIVEA Schweiz


Aldi Suisse hat dieses Jahr den „Dezemberkalender“ ins Leben gerufen. Anstatt 24. Tage,  dĂĽrfen sich die Abonnenten des Discounters volle 31. Tage ĂĽber tägliche WhatsApp Ăśberraschungen freuen.

Der digitale Kalender besteht aus Gewinnspielen und Angeboten sowie aus leckeren Rezepten, passend zur Weihnachtszeit.

Tipp: Falls ihr auch den WhatsApp Service von Aldi Suisse abonnieren, und somit am „Dezemberkalender“ teilnehmen wollt, könnt ihr dass ganz einfach ĂĽber das Widget tun!


Auch die Drogerie-Kette MĂĽller beteiligt sich dieses Jahr an der Idee des digitalen Adventskalenders. Hinter jedem TĂĽrchen verbirgt sich eine neue Ăśberraschung wie zum Beispiel Rabatt-Codes fĂĽr die verschiedensten Bereiche. Es konnten Bereits Kosmetik Artikel, SĂĽĂźigkeiten, Nintendo 3DS Spiele oder auch CEWE Wandbilder zu einem gĂĽnstigeren Preis ergattert werden.

Kunden die den WhatsApp Kanal von MĂĽller bereits abonniert, jedoch kein Interesse an dem Adventskalender haben, können dies ganz einfach im „Profil“ auswählen.

Hier könnt ihr den WhatsApp Kanal von Müller jetzt abonnieren:


Als B2B/B2C-Marketer jetzt MessengerPeople testen.
14 Tage lang kostenlos & unverbindlich!

Wir möchten euch das ganze einmal demonstrieren: In dieser Chatbot-Demo des Adventsbots könnt ihr euch buchstäblich ein Bild davon machen, wie es am Ende aussehen kann.

 

WhatsApp Adventskalender: Ihr seid kreativ, wir haben die Funktionalität.

Wie Ihr sehen könnt, hat MessengerPeople durchaus Erfahrung mit der Konzeption, Mechanik und Exekution von Chatbot Gewinnspielen oder WhatsApp Adventskalender. Mit Hilfe unseres Chatbot Builder kann so etwas in kurzer Zeit und mit überschaubarem Aufwand realisiert werden.

Dabei können wir durchaus mit Template-Lösungen als auch bei individuellen Lösungen unterstützen. Was wir allerdings nicht können, ist die Erstellung der Inhalte.

Da kommt Ihr mit eurer Marke und gegebenenfalls einer bereits vorhandenen Storyline ins Spiel.

Ihr habt ja an den diversen Beispiel gesehen, das der Ertrag recht hoch sein kann, während sich der Aufwand in Grenzen hält.


In etwa fĂĽnf Wochen ist Weihnachten.

In drei Wochen beginnt die Adventszeit.

Und in einer Woche kann euer WhatsApp Adventskalender bereits online sein.

Probiert es aus und meldet Euch bei uns.


Das könnte dich auch interessieren: WhatsApp und Kirchen: O du fröhliche, O du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit! – Wie Kirchen und BistĂĽmer die Adventszeit via WhatsApp nutzen!


Du willst mehr Informationen, Knowhow und Use Cases? Dann abonniere kostenlos unsere News via Messenger.

messenger-e-commerce-2-black-friday