Messaging Apps & Brands: Der Apple Business Chat

 In Messenger Marketing News

Mit der Einführung von Apple Business Chat steht Unternehmen seit kurzem eine neue Plattform für die Kommunikation mit ihrer Zielgruppe über die Apple-eigene „Nachrichten“ App zur Verfügung. Die Funktionen bieten eine große Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten von der Bestellung in Echtzeit über den Einkauf bis hin zu professionellem Kundenservice inklusive Chatbot. Welche Chancen Apples neue Nachrichten-Funktion hat und welche Rolle diese im Messenger Marketing spielt, zeigen wir euch jetzt.  


Whatsapp & Co. Messenger United Brands & Apps

Exklusiv: WhatsApp & Co.: 10 Messenger und ihre Möglichkeiten für Unternehmen


Messenger boomen – als Kundenservice-Tool ebenso wie als News- oder Sales-Channel. Im Juni 2017 hat Apple auf der „Worldwide Developers Conference“ angekündigt, mit dem Update auf iOS 11.3 eine eigene Lösung anzubieten, die Kunden den direkten Chat mit Unternehmen ermöglichen soll.

Am 29.03.2018 ging der „Apple Business Chat“ in einer Beta-Version online – zunächst ausschließlich in den USA und Kanada. Ein weltweiter Rollout ist geplant.

Update 02.10.2018: MessengerPeople unterstützt mit seiner Software seit heute offiziell Apple Business Chat. Mehr dazu auf der Webseite bzw. Magazinartikel.

Bisher gab es Apple iMessage

Bei iMessage handelt es sich um die „Nachrichten“ App von Apple – ein Mix aus SMS-App und Chat-Dienst à la WhatsApp. Die Software für direkte bzw. Chat-Nachrichten zwischen zwei Gesprächspartnern steht Apple-Nutzern für ihre Chat-Gespräche kostenfrei zur Verfügung.

Die meisten Apple-Nutzer verwenden den Dienst untereinander oftmals sogar unbewusst. Wer kein Apple-Gerät – sondern beispielsweise ein Android-Smartphone oder Tablet – hat, bekommt Nachrichten als normale SMS über die „Nachrichten“ App zugesendet.

Der Unterschied ist farblich gekennzeichnet: Blaue Sprechblasen stehen für iMessage, grüne für herkömmliche SMS.

Seit dem iOS 10-Update (2016) gilt Apples „Nachrichten“ App mit den Funktionen von iMessage als „die Schönste“ aller Chat-Lösungen. User können per Digital Touch ihre Chat-Verläufe mit bunten Bildchen, selbst erstellten Animationen oder der Integration von Apps veredeln.

Apple-iMessage-Apps-Funktionen-MessengerÜber 5.000 Apps sind bislang in Apples hauseigenem iMessage-App Store erhältlich – die meisten davon aus den Bereichen Gaming und Entertainment.

Die „Nachrichten“ App ist fest in das Apple-eigene Betriebssystem iOS integriert. Zusätzlich kann sie beispielsweise auch zur Nutzung am Desktop im App-Store heruntergeladen werden.

So erzielt die „Nachrichten“ App eine potenzielle Reichweite von rund 1.3 Milliarden Nutzern weltweit, wie  Apple-CEO Tim Cook im Januar 2018 bestätigte:

„Mit rund 1,3 Milliarden Nutzern haben wir einen bedeutenden Meilenstein unserer Unternehmensgeschichte erreicht. Innerhalb der letzten beiden Jahre sind wir damit um rund 30 Prozent gewachsen.“

Damit ist Apple nach Google der zweiterfolgreichste Anbieter von Smartphone-Software weltweit.


messaging apps brands hub messenger worldwide

World of Messenger: die wichtigsten Messenger auf einen Blick!


Seit 2018 gibt es Apple Business Chat

Am 29. März 2018 brachte Apple – zusammen mit dem Update auf iOS 11.3 – seine erste Version des Apple Business Chats an den Start.

Die neue Funktion soll es Kunden ermöglichen, direkt via Apple`s „Nachrichten“ App mit Unternehmen zu kommunizieren, schnellen und persönlichen Kundenservice zu erhalten, Zahlungen per Apple Pay zu tätigen oder Termine zu planen.

Außerdem können Firmen mit dem Apple Business Chat in iOS integrierte Chatbots anbieten.

Das Unternehmen tritt damit in direkte Konkurrenz zu Anbietern, die bislang das Business-Messaging dominierten – wie etwa dem FB Messenger, WhatsApp oder WeChat.

Apple Business Chat ist jetzt in Australien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Hongkong, Italien, Japan, Singapur, der Schweiz, Großbritannien und den USA verfügbar und ist in iOS 11.3 und höher integriert (Stand Oktober 2018).

Nur wenige Premium-Unternehmen wurden bislang ausgewählt, die Funktionen des Apples Business Chats praxisnah zu testen – und darüber mit ihren Kunden zu kommunizieren.

Dazu zählen etwa T-Mobile, die Marriot-Hotels, die Baumarktkette “Lowe´s” oder der Elektronik-Onlinehändler Newegg.

„Die Integration von Apple Business Chat ist ein weiteres Beispiel dafür, wie Newegg dem Online-Shopping immer einen Schritt voraus ist“, freut sich Newegg-CEO Danny Lee. „Dadurch wird es einfacher für Kunden, die benötigten technischen Produkte zu finden und der Kaufprozess mit Apple Pay wesentlich vereinfacht.“

Zudem gibt es eine handvoll ausgewählter Technologie-Plattformen – darunter auch MessengerPeople – die Apple Business Chat unterstützen. Sie ermöglichen Unternehmen eine einfache Integration der Apple Business Chat Funktionen und eine skalierbare Nutzung.


Als B2B/B2C-Marketer jetzt MessengerPeople testen.
14 Tage lang kostenlos & unverbindlich!

Apple Business Chat in der Praxis

newegg imessage apple business chat

Quelle: https://www.forbes.com/sites/amitchowdhry/2018/03/29/ios-11-3-features/

Der größte Vorteil des Apple Business Chat ist seine Integration in die komplette Apple-Softwarestruktur:

So können etwa Unternehmen per Link auf der Website einen Livechat bieten. Ein Tap des Nutzers genügt – und schon beginnt die Konversation in der Apple „Nachrichten“ App.

Angemeldete Unternehmen werden beispielsweise bei Suchanfragen im Safari-Browser mit einem Symbol zur direkten Kontaktaufnahme über den Apple Business Chat versehen.

Dies gilt ebenso für die Suche mit Hilfe von Spotlight, Siri oder in Apple Maps. Damit wird für Kunden der Weg von der Suche zur Kontaktaufnahme bis hin zum Kaufprozess erheblich verkürzt.

Zudem ist für die Nutzung des Apple Business Chat kein separater App-Download erforderlich. Die Apple „Nachrichten“ App, über die die Funktionen des Business Chat laufen, ist auf Apple Endgeräten vorinstalliert.

Mit Apple Pay verfügt die Architektur über eine integrierte Zahlungsplattform, die zukünftig auch Transaktionen wesentlich erleichtert. Diese Funktion geht voraussichtlich Ende 2018 in Deutschland live.

Durch die Integration in die Apple-Software ist beispielsweise die Wahl eines Sitzplatzes im Zug über die Funktionen des Business Chat möglich. Damit geht der Apple-Nachrichten-Service einen Schritt über das derzeitige Angebot von WhatsApp und Facebook hinaus:

Zwar bieten die bisherigen Chatbots durchaus ähnliche Nutzungsmöglichkeiten für die Zielgruppe. Abweichungen oder Sonderwünsche können diese nur dann berücksichtigen, wenn sie als Bot-Optionen berücksichtigt wurden.

Zudem garantiert die „Nachrichten“ App von Apple eine Anbindung an unzählige Map-, Termin-, Reminder-, Booking-, Payment- oder Working-Features – ohne dass ein Verlassen der „Nachrichten“ App dazu nötig wäre.

Kurzum: Durch die tiefe Integration in das Apple-Universum mit seinen unzähligen Tools, Apps und Services bietet Apple dem Kunden einen neuen 360-Grad-Service.


Als B2B/B2C-Marketer jetzt MessengerPeople testen.
14 Tage lang kostenlos & unverbindlich!

Apple Business Chat: Business Opportunities und Features

Die für Unternehmen relevantesten Features haben wir nachfolgend zusammengetragen.

Dialog: Das Beantworten von Kundenanfragen ist interaktiv, persönlich, schnell und findet direkt im 1:1 Business Chat in der Nachrichten App statt

Intelligente Antwortoptionen: Wenn der Customer Support Kunden nach der Telefonnummer, Adresse, aktuellen Standort oder E-Mail Adresse fragt, bietet die QuickType-Tastatur intelligente Vorschläge

Kundendaten: Kontakt-, Versand- und Zahlungsinformationen können schnell und sicher von euren Kunden zur Verfügung gestellt werden

Termine: Plant gemeinsam mit euren Kunden einfach Termine und Lieferungen mit Hilfe der Kalenderfunktion

Listen: Stellt euren Kunden verschiedene Produkte und Optionen direkt zur Auswahl vor

 

Apple Business Chat: Der Case von den Philadelphia Phillies & Aramark

Vielleicht wird der eine oder andere sich fragen, ob es schon einen realen Case mit Apple Business Chat gibt. Das Profi Baseball Team Philadelphia Phillies aus der Major League Baseball und Aramark, der bekannte Food Service Spezialist haben gemeinsam den Apple Business Chat gelaunched.

Das Szenario: Zuschauer sitzen beim Baseball und haben währenddessen Hunger oder Durst, wollen aber ihren Platz nicht verlassen. Kein Problem, denn via Apple Business Chat bekommen sie ihre Getränke und kleinen Snacks direkt an den Platz geliefert, man sehen kann.

Die Vorgehensweise: Bei diesem Pilotcase, der zunächst nur Bier und Wasser als bestellbare Waren umfasste, war die Vorgehensweise recht einfach und verständlich für die Kunden und Interessierten im Stadion gehalten, vor allem auch, weil dadurch iPhone Nutzer jeden Alters daran teilnehmen konnten.

Aktivierung der Zuschauer: In fünf Schritten hatten die Nutzer ihr Getränk geordert und direkt an den Platz bekommen.

  1. Öffnen der iPhone Camera App
  2. Scannen des QR Codes auf dem entsprechenden Flyer
  3. Folge den Anweisungen in der Nachrichten App um eine Bestellung aufzugeben
  4. Vervollständige und bezahle die Bestellung per Apple Pay
  5. Genieße das Spiel, während deine Bestellung direkt an deinen Platz gebracht wird

Fazit zum Apple Business Chat: Noch ein Messenger?

Apples neuer Business Chat hat viele Vorteile. Der größte davon: Er ist fest in die Software-Architektur auf iPhones, iPads, Macs und Apple Watches integriert.

Als Nutzer muss man keine separate App downloaden – sondern befindet sich bei allen Interaktionen im gewohnten Apple-Universum.

Das ist zugleich auch der größte Nachteil: Eine Öffnung für Nutzer anderer Smartphone-Hersteller und Betriebssysteme wie bspw. Android ist aufgrund der tiefen Verankerung in der Apple-Welt derzeit nicht.

Damit ist die Reichweite im Gegensatz zu Facebook und WhatsApp technisch begrenzt auf die Nutzer der eigenen Hard- und Software. Allerdings handelt sich dabei bislang immer noch um mehr als eine Milliarde Nutzer.

Wenn Apple Pay noch Ende diesen Jahres in Deutschland eingeführt werden sollte und sich dann sukzessive als verlässlicher Transaktionskanal etabliert hat, wird sich die „Nachrichten“ App von Apple in all seinen Vorteilen und Funktionen auch in Deutschland behaupten können.


Du willst mehr Informationen, Knowhow und Use Cases? Dann abonniere kostenlos unsere News via Messenger.

Empfohlene Beiträge
Schreiben Sie uns

Messaging Apps / Messenger weltweit / LINE Messenger / Viber Messenger