Die wichtigsten Messenger für Unternehmen

 In Meist gelesen, Messenger Kommunikation

WhatsApp, Signal, Telegram, Viber, Apple, Threema oder WeChat – welche sind die wichtigsten Messenger weltweit? Welche Business-Optionen bieten die Messenger und Chat Apps für Unternehmen? Du erfährst in diesem Leitartikel alles zu den weltweit wichtigsten Messengern für Unternehmen. Wir bieten dir zu jedem Messenger nachfolgend eine Kurzvorstellung sowie einen ausführlichen Artikel.



Weitere Infos zum Thema Messenger Marketing


 

 World of Messenger: WhatsApp und Facebook Messenger dominieren

Top Messenger Apps - in der EU neigt jeder zu WhatsApp

Die beiden Messenger, die neben Instagram zum Facebook App Ökosystem gehören, dominieren den globalen Messenger Markt. Daneben beherrschen sogenannte „Regional Heroes“ die lokalen Messenger Märkte. Dazu gehören zum Beispiel WeChat, Line oder Viber, die in einzelnen Märkten oder Regionen sehr stark genutzt werden.

Facebook und seine Chat Apps sind das Maß aller Dinge, wenn es nach aktiven Nutzern weltweit geht. Die Nummer 1 unter den Messenger Apps ist mit weltweit 2 Milliarden aktiven Nutzern WhatsApp, dicht gefolgt vom FB Messenger mit 1,3 Milliarden Nutzern und der chinesischen Messenger App WeChat mit 1,1 Milliarden Nutzern. Es folgt Instagram mit über einer Milliarde Nutzern und das chinesische QQ mit über 800 Millionen aktiven Nutzern.

 


2) Die wichtigsten Messenger im Überblick

Wir haben für dich die wichtigsten Messenger weltweit zusammengetragen und in jeweils eigenen Beiträgen genauer betrachtet.

Überblick Messenger für Unternehmen Matrix

 

Apple Business Chat

messenger unternehmen apple business chat

Der Apple Business Chat wurde Anfang Oktober 2018 weltweit ausgerollt und ist über offizielle Solution Provider von Apple verfügbar. MessengerPeople ist einer davon und unterstützt Apple Business Chat offiziell. Mit der Einführung von Apple Business Chat steht Unternehmen eine neue Plattform für die Kommunikation mit ihrer Zielgruppe über die „Nachrichten“-App von Apple zur Verfügung. Die Funktionen bieten eine große Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten, von der Bestellung in Echtzeit über den Einkauf per Apple Pay bis hin zu professionellem Kundenservice inklusive Chatbot.

💡Tipp: In unserem Leitartikel erfährst du alles zum Apple Business Chat – alles was du wissen musst!


Messages by Google / Android Messages / Google Chat / Google Messages

Google Messages Messenger Unternehmen

„Messages by Google“ ist die SMS und Messenger App auf Android Geräten. Dabei gehört der Messenger gar nicht Google sondern wird von den jeweiligen Telcos, zb Telekom, Vodafon betrieben. Auf Grund seiner Verbreitung (75% in Deutschland) ist Google Messages auch für Unternehmen attraktiv – sei es für Kundenservice, Marketing oder Newsletter!

Der Vorteil von RCS ist ganz klar der SMS Newsletter – bei 75% Abdeckung von Android Handys in Deutschland bietet das ein enormes Potential – zu geringerden Kosten als herkömmlich für SMS!

💡Tipp: Erfahre mehr in unserem Beitrag Messages by Google – alles zum Messenger auf Android!.


WhatsApp und WhatsApp Business API

whatsapp messenger unternehmen

Den WhatsApp Messenger gibt es bereits seit 2009. Fünf Jahre später kaufte Facebook die WhatsApp Chat App für rund 20 Mrd. Dollar. Zu Facebook gehören auch noch der die Chat App Facebook Messenger sowie Instagram. WhatsApp kann sowohl mobil als auch per Desktop genutzt werden.  Über die WhatsApp Business App und die WhatsApp Business API, fkönnen Unternehmen Kundenservice, Verkauf, Bewerbungen und seit Juni 2021 auch wieder WhatsApp Newsletter verschicken.

💡Tipp: In unserem Beitrag Messenger und Unternehmen: WhatsApp Messenger erfährst du mehr zur WhatsApp Messenger Chat App.


Facebook Messenger

Den Facebook Messenger (offiziell nennt Facebook ihn nur Messenger) gibt es seit 2011. Zuvor hieß er Facebook Chat und war Bestandteil der Facebook App. Er kann sowohl mobil als App sowie auch per Desktop gesteuert werden. Der Facebook Messenger ist mit über 1,3 Milliarden monatlich aktiven Nutzern nach dem WhatsApp Messenger weltweit die Nr. 2 unter den Messaging Apps . Außerdem gibt es bereits mehr als 300.000 Chatbots auf dem FB Messenger sowie über 500 Milliarden verschickte Emojis alleine im Jahr 2017. Gemeinsam mit WhatsApp treibt der Facebook Messenger den Conversational Commerce, kurz c-commerce, voran. Einer Studie zufolge kommen über 40% der c-commerce-Käufer über das Chatten zum Online Shopping.

💡Tipp: Mehr über den Facebook Messenger erfährst du in unserem Beitrag Messenger und Unternehmen: Facebook Messenger.


Instagram Direktnachrichten (DM) & Messenger API for Instagram

Instagram Direct Messages für Kundeservice

In Deutschland nutzen ca. 76% der Unternehmen Instagram. Im letzten Jahr stieg die Zahl der täglichen Unterhaltungen zwischen Menschen und Unternehmen auf Messenger und Instagram um über 40%.

Instagram-Direktnachrichten spielen eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, Menschen auf persönliche Art und Weise durch Antworten auf Stories, direkte Nachrichten und Erwähnungen mit Unternehmen und Marken in Verbindung zu bringen.

Mit dem Ausbau der Social Commerce-Funktionen auf Instagram ist außerdem zu erwarten, dass der Kundenservice auf Instagram für Unternehmen künftig noch wichtiger wird.

👉 Seit 2. Juni 2021 gibt es für MessengerPeople Kunden die Messenger API for Instagram. Die Integration ermöglicht es Marken direkt über die Softwarelösung von MessengerPeople und so in einem zentralen “Posteingang” mit WhatsApp und Co., mit ihren Kund:innen über Instagram Messaging zu kommunizieren. 


Twitter Direktnachrichten

So nutzen Unternehmen Twitter erfolgreich im KundenservicKundensupport per Twitter? Das ist erfolgreicher als viele vermuten mögen. Tatsächlich bietet Twitter für Unternehmen im Kundenservice großes Potenzial, insbesondere im Bereich der Direktnachrichten.

Kunden bevorzugen häufig Twitter, um den Kundenservice eines Unternehmens zu kontaktieren, weil Twitter-Nachrichten von Unternehmen oft schneller beantwortet werden als beispielsweise E-Mail-Anfragen. Auch nimmt es deutlich weniger Zeit in Anspruch, eine Nachricht auf Twitter zu verschicken als in einer Telefon-Hotline ein Problem zu klären. Nicht selten sind die Twitter-Kanäle von Unternehmen auch schneller zu finden als E-Mail-Adressen oder Telefonnummern.

💡Tipp: Noch mehr Details zu: So nutzen Unternehmen Twitter erfolgreich im Kundenservice


Signal für Unternehmen?

Signal Business Messenger für UnternehmenSignal, 2014 gegründet ist ein freier Messenger für verschlüsselte Kommunikation von der US-amerikanischen, gemeinnützigen Signal-Stiftung. Signal ist eine unabhängige, gemeinnützige Organisation. Sie sind an keines der großen Technologieunternehmen gebunden, und können auch niemals von einem aufgekauft werden. Die Entwicklung wird unterstützt durch Zuwendungen und durch Spenden von Nutzern.

Dürfen Unternehmen Signal verwenden?

Jain! Signal positioniert sich immer wieder als unkommerzieller und privater Messenger ohne Werbung. Auch die Signal AGB geben keine klare Auskunft darüber, ob Unternehmen Signal nutzen dürfen. Wir haben auch keine Beispiele für Unternehmen auf Signal finden können!

👉 Wir haben uns den Messenger hier noch mal genauer angeschaut: Signal Messenger für Unternehmen?! Alles was Du zur WhatsApp-Alternative wissen solltest!


Notify

Notify-App-Messenger-Newsletter-AlternativeÜber 1.000 Unternehmen von Medien bis Onlineshops nutzen bereits Notify, um relevante Informationen als Newsletter in Echtzeit an Ihre Abonnenten zu versenden. Die App wurde bereits über 300.000 Mal heruntergeladen und hat bis zu 60.000 tägliche Nutzer.

Notify ist eine kostenlose App um News, spezielle Angebote oder Tipps von verschiedenen Quellen einfach, sicher, übersichtlich und natürlich kostenlos zu erhalten. Auch für die interne Mitarbeiter Kommunikation eignet sich der sichere, werbe und spamfreie Messenger hervorragend! Zum Beispiel hat MFM Hofmaier, er Spezialist für Datendigitalisierung die interne Kommunikation via Notify App sicher, schnell und innovativ neugestaltet hat (Case Study)

💡Tipp: Unter messengerpeople.com/de/notify findet du viele Beispiele und noch mehr Infos zur Notify App


Discord

Discord Messenger LogoDer Discord Messenger entfaltet seine Stärken insbesondere im Bereich der direkten Kundenkommunikation sowie beim Aufbau einer treuen Kundengemeinschaft. Vor allem digitale Nischenprodukte, die auf größeren Social-Media-Kanälen schneller untergehen, sind auf Discord sehr erfolgreich. Spezielle Zielgruppen wie Gamer und Streamer nutzen die „Server“ des Discord Messenger gern für ihr Live Streaming – das bietet auch Möglichkeiten für Unternehmen.

Allerdings nehmen es die Betreiber von Discord mit dem Datenschutz nicht so genaue – so gibt es zum Beispiel keine End-to-End Verschlüsselung

💡Tipp: Wir haben dir hier ein paar mehr Infos zum Messenger Discord und wie Unternehmen Discord nutzen zusammen geschrieben

 


WeChat

wechat app messenger unternehmen

Den WeChat Messenger gibt es seit 2011. Das Mutterunternehmen, Shenzhen Tencent Computer System Co., Ltd. (kurz Tencent), wurde 1998 gegründet. Im selben Jahr ging übrigens die ebenfalls zu Tencent gehörende QQ Messenger Chat App an den Start. Um die Bedeutung von WeChat im Vergleich mit allen anderen Messenger Apps klarzumachen: Es ist weit mehr als ein Messenger oder eine Chat App. „Durch die Kombination von Official Accounts und Mini-Programmen lassen sich somit bei WeChat für zahlreiche Branchen alle relevanten Schritte im Business-Modell eines Unternehmens direkt auf einer Plattform abbilden – vom Marketing (etwa über WeChat-Influencer) über Beratung und Verkauf bis hin zum After- Sales-Prozess.“

💡Tipp: In unserem Beitrag Messenger und Unternehmen: WeChat Messenger erfährst du mehr über die führende asiatische Messaging App.


QQ

Der QQ Messenger wurde bereits 1999 gelaunched. Das chinesische Mutterunternehmen Tencent wurde ein Jahr zuvor gegründet. Der WeChat Messenger gehört ebenfalls zu Tencent. Die Messaging Chat App QQ (Markenzeichen ist ein kleiner Pinguin mit rotem Schaal) steht sowohl via iOS als auch unter Android zur Verfügung. Es gibt ein paar Aspekte, in welchen sich QQ von anderen Chat Apps unterscheidet. Zuvorderst muss man hier WeChat nennen. Nach allem was man über das Verhältnis der beiden Messenger aus dem Hause Tencent lesen kann, könnte man ihre Beziehung am ehesten so vergleichen: Während WeChat von den Eltern genutzt wird, sind die Jungen auf QQ. Bei Facebook sprach man vor ein paar Jahren davon, dass ihm die „Sexiness“ abhanden gekommen sei, während diese erst Snapchat und heute Instagram oder TikTok zugesprochen wird.

💡Tipp: Mehr über den QQ Messenger erfährst du in unserem Beitrag Messenger und Unternehmen: QQ Messenger.


LINE

LINE App Messenger Unternehmen

Der LINE Messenger ist 2011 online gegangen. Die LINE Corporation ist ein Tochterunternehmen des südkoreanischen Naver Konzerns. Spannend am LINE Universum sind vor allem die übrigen Aktivitäten. Der LINE Messenger verdient sein Geld mit Stickern, diversen Mobile Apps, Games, LINE Friends (diverse Charaktere auf Stickern), LINE Taxi, LINE Pay und LINE Wow (Zugang zu Lieferdiensten für Essen etc.). Insgesamt ist die Messaging App, nach allem was bekannt ist, über die Jahre profitabel gewachsen und in Japan die Nummer 1 unter den Chat Apps. Ebenfalls große Popularität genießt die LINE App in den drei Ländern mit dem Buchstaben T am Anfang: Taiwan, Thailand und Turkmenistan. Die App ist in 17 Sprachen verfügbar.

💡Tipp: Mehr über den LINE Messenger erfährst du in unserem Beitrag Messenger und Unternehmen: LINE Messenger.


Viber

viber messenger untenrehmen

Der Viber Messenger wurde 2010 auf den Markt gebracht. Das Unternehmen Viber Media, das in Tel Aviv gegründet wurde, gibt es bereits seit 1998. Seit 2017 heißt Viber offiziell Rakuten Viber, da 2014 der japanische eCommerce Riese die Mehrheit übernommen hat. Im Gegensatz zum LINE Universum setzt man bei Viber weitgehend auf die Original Chat App, die im Zentrum steht und funktional entsprechend ergänzt wird. Viber wurde 2014 für 900 Mio. Dollar von Rakuten gekauft. Vor allem in Osteuropa und Russland ist Viber bei den Nutzern populär. In Russland hat Viber 2018 mit 100 Mio. Usern WhatsApp überholt.

💡Tipp: Mehr über den Viber Messenger erfährst du in unserem Beitrag Messenger und Unternehmen: Viber Messenger.


kik

kik messenger unternehmen

Der kik Messenger wurde 2010 gelaunched. kik Interactive, das Mutterunternehmen, hat 2015 ein Investment von 50 Millionen Dollar von Tencent erhalten. Zu Tencent gehören unter anderem die beiden Messaging Apps WeChat und QQ. Die Nutzer von kik sind in der Regel sehr jung, was die App für Werbetreibende sehr attraktiv erscheinen läßt. Inzwischen wurde auch ein Bot Store eingerichtet, der es Brands ermöglicht, Chats komplett automatisiert zu realisieren. Schließlich hat man 2018 mit Kin eine Kryptowährung für Blockchain gegründet. 2019 stand der Messenger kurz vor der Insolvenz, wurde aber gerettet.

💡Tipp: Mehr über den kik Messenger erfährst du in unserem Beitrag Messenger und Unternehmen: kik Messenger.


Threema

threema messenger unternehmen

Der Threema Messenger ist seit 2012 online. Die Threema Gmbh hat ihren Sitz in Zürich in der Schweiz. Weltweit bekannt wurde Threema durch zwei Anlässe. Zunächst konnte man 2013 durch die Enthüllungen von Edward Snowden profitieren sowie vom Kauf von WhatsApp durch Facebook. In beiden Fällen hat der Threema Messenger deutliche Zuwächse bei den Nutzern verzeichnen können, gerade weil Threema mit seiner Sicherheit punkten konnte. Der Threema Messenger verfügt nicht nur über eine standardmäßige Ende-zu-Ende Verschlüsselung für alle Threema-Chats, sondern auch die Kommunikation zwischen den Threema-Servern und dem Endgerät ist mit einem Verschlüsselungsprotokoll zusätzlich gesichert.

💡Tipp: Mehr über den Threema Messenger erfährst du in unserem Beitrag Messenger und Unternehmen: Threema Messenger.


Telegram

telegram messenger unternehmen

Der Telegram Messenger ist erst seit 2013 online. Zu seinem sechsten Geburtstag erschien eine kleine Geschichte im Blog zu seiner Entwicklung. Die Telegram Messenger LLP ist in London registriert und wurde von Pavel Durov gegründet, der zuvor das russische Pendant zu Facebook, Vkontakte, erfolgreich gegründet hat. Der Messenger kann sowohl mobil als auch via Desktop genutzt werden. Telegram gilt wie Threema als ein Messenger, der sehr sicher ist im Vergleich zu vielen anderen Messaging Apps. Nicht zuletzt wirbt Telegram auf seiner Webseite damit: „Telegram is a cloud-based mobile and desktop messaging app with a focus on security and speed.“

💡Tipp: Über den Telegram Messenger erfährst du in unserem Beitrag Messenger und Unternehmen: Telegram Messenger mehr.


Wickr

Wickr MessengerBei Wickr handelt es sich um eine Messaging-App, die vom Ansatz und der Zielsetzung her mit dem Signal Messenger vergleichbar ist. Bereits seit 2016 gibt es spezielle Varianten für den Unternehmenseinsatz, die unter anderem auch von US-Regierungsorganisationen genutzt werden. Wickr legt seit Jahren den Fokus auf den öffentlichen Sektor und die Verwaltung und genießt hier vor allem in den USA einen hervorragenden Ruf im Hinblick auf die Einhaltung von IT-Compliance-Regeln. 

💡Tipp: Warum hat Amazon Wickr im Sommer 2021 gekauft?

 


Community

Community Messenger SMS Ashton Kutcher Social MediaAuf den ersten Blick mag der Erfolg des Messenger-Dienstes „Community“ von Ashton Kutcher überraschen. Denn im Prinzip handelt es sich dabei nur um einen SMS-Dienst mit ein paar Zusatzfunktionen. Während der Dienst in Deutschland bislang noch relativ unbekannt ist, herrscht in den USA und Kanada insbesondere bei Prominenten ein wahrer Hype um Community. So können Künstler beispielsweise alle ihre Fans in einer Gruppe vereinen. Unternehmen wiederum haben die Möglichkeit Angebote, Neuigkeiten oder Produkt-Launches an Kunden zu verschicken, ähnlich wie ehemals beim WhatsApp-Newsletter.

💡Tipp: Wir haben wir uns Ashton Kutscher „Community“ mal genauer angeschaut!


KakaoTalk

kakao talk messenger unternehmen

Der KakaoTalk Messenger wurde 2010 gelaunched. Das Mutterunternehmen, Kakao Corporation, wurde 2014 gegründet und geht aus einer Fusion mit dem ebenfalls aus Südkorea stammenden Internetkonzern Daum hervor. Zu den ersten Investoren von KakaoTalk gehörte übrigens das chinesische Unternehmen Tencent. Tencent ist die Mutter von WeChat, dem äußerst populären chinesischen Messenger mit über 1 Milliarde Nutzer sowie dem QQ Messenger.

💡Tipp: Mehr über den KakaoTalk Messenger erfährst du in unserem Beitrag Messenger und Unternehmen: KakaoTalk Messenger.


Weitere Infos zum Thema Messenger Marketing


 Infografik: Die wichtigsten Messenger für Unternehmen:

Die wichtigsten Messenger für Unternehmen


Mit dem MessengerPeople News Service bleibst du immer up to date!

Jetzt anmelden


WhatsApp als Chance für die Digitalisierung des Handels