Messaging Apps & Brands: Der WhatsApp Messenger

 In Messenger Marketing News

Die Serie Messaging Apps & Brands soll zeigen, welche Business Optionen ausgewählte Messaging Apps und Chat Apps für Unternehmen bereithalten. Zuletzt erschienen: Der WeChat Messenger. Heute: Der WhatsApp Messenger, die grüne Messaging App aus den USA.


Whatsapp & Co. Messenger United Brands & Apps

Exklusiv: WhatsApp & Co.: 10 Messenger und ihre Möglichkeiten für Unternehmen


Was man über den WhatsApp Messenger wissen sollte

Der WhatsApp Messenger wurde 2009 gelaunched. Fünf Jahre später kaufte Facebook WhatsApp für rund 20 Mrd. Dollar. Zu Facebook gehören auch noch der Facebook Messenger sowie Instagram. Inzwischen kann man den Status von WhatsApp weltweit so zusammenfassen: „It’s clear WhatsApp is the global messaging app of choice.

Um die Bedeutung von WhatsApp noch deutlicher herauszustreichen, empfehle ich an dieser Stelle unseren Artikel Der moderne Dreikampf – WeChat, WhatsApp und Facebook, der aufzeigt, in welcher Liga WhatsApp mittlerweile unterwegs ist.


messaging apps brands hub messenger worldwide

World of Messenger: die wichtigsten Messenger auf einen Blick!


Ein weiterer Aspekt, der die Bedeutung von WhatsApp weltweit auf den Punkt bringt, sind nicht nur die Nutzerzahlen im Vergleich zu anderen Messaging Apps weltweit, sondern auch die weltweiten Zahlen für die Downloads des WhatsApp Messenger (iOS & Android).

whatsapp messenger messaging apps brands app downloads

Quelle: Gartner

WhatsApp hat über 1,5 Mrd. monatlich aktive User (Stand 2018). Damit ist der WhatsApp Messenger in den Top 9 Messaging Apps / Chat Apps weltweit (ohne iMessage von Apple) nach monatlich aktiven Nutzern auf Platz 1. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Facebook Messenger (1,3 Mrd. Nutzer) und WeChat mit 1,04 Mrd. monatlich aktiven Nutzern.


Als B2B/B2C-Marketer jetzt MessengerPeople testen.
14 Tage lang kostenlos & unverbindlich!

Chat App WhatsApp: Business Opportunities und Features

Für Unternehmen ist WhatsApp hochspannend. Das Gleiche gilt umgekehrt auch, was man daran erkennt, dass WhatsApp mit WhatsApp Business eine Möglichkeit geschaffen hat, mit der kleine Unternehmen über WhatsApp mit ihren Kunden in Kontakt bleiben können.

Dazu empfehle ich Euch unseren Artikel WhatsApp Business & MessengerPeople: Vergleich der wichtigsten Features.

Business Features MessengerPeople und WhatsApp Business im Vergleich Stand 2018

Zudem ist die WhatsApp Business API kürzlich vorgestellt worden, die es einmal mehr großen Unternehmen erlaubt, mit den eigenen Kunden per WhatsApp in Kontakt zu bleiben. Das bedeutet nicht, das Werbung auf WhatsApp kommt, sondern bietet Unternehmen vielmehr künftig die Option, Kundenservice per WhatsApp zu realisieren.

Allerdings ist die API oder zu deutsch Schnittstelle vorerst nur ausgewählten Partnern und Unternehmen vorbehalten. Weiterhin ist für diese Kommunikation die ausdrückliche Einwilligung des Nutzer Voraussetzung. Das Stichwort hier lautet: DSGVO.

Wichtig: Bei der WhatsApp Business API können zwei Kundenservice-Funktionen unterschieden werden, nämlich die Customer Service Funktion und die Notifications.

Customer Service Funktion: WhatsApp-Chat mit Kunden, kostenfrei für alle, ist die letzte Chat-Nachricht älter als 24 Stunden, kann das Unternehmen den Kunden nicht mehr kontaktieren

Notifications: Diese kommen nach dem 24 Stunden Modus zum Tragen, sind kostenpflichtig, können nur unter bestimmten Rahmenbedingungen von Unternehmen genutzt werden.

Ich empfehle euch für mehr Informationen unseren Artikel Überblick WhatsApp Business API.

Noch ein Wort zu den WhatsApp-Screenshots oben: bei den Chats sieht man viele bekannte Brands aus diversen Branchen. Diese haben sich entschieden, mit ihren Kunden direkt auf WhatsApp zu kommunizieren. Daran sieht man übrigens auch, wie viele Unternehmen sich inzwischen der Lebenswirklichkeit ihrer Kunden angenommen haben, die WhatsApp längst als integralen Bestandteil ihrer Alltagskommunikation betrachten.

Die oben gezeigten Unternehmen greifen für ihren WhatsApp-Kundenservice auf die Software von MessengerPeople zurück. Wir bieten dafür zwei Produkte an, nämlich die Customer Service Plattform (Kundenservice, 1:1 Chat, Notifications, Mulitagent, datenschutzkonform) und die Marketing Automation Plattform (Messenger Newsletter, Steuerung per Dashboard, Targeting per Kategorien, datenschutzkonform).

Neben dem Rollout der API wurde auch bekannt, das WhatsApp Werbung für seine Stories-Funktion, den Status, plant. Die Ads werden zwischen den einzelnen Stories angezeigt. Nach Angaben von Facebook nutzen bereits über 450 Millionen Nutzer täglich das Stories-Feature auf WhatsApp. Damit liegt der grüne Messenger vor Instagram und weit vor Snapchat mit knapp 200 Millionen täglichen Stories Nutzern.

Ein Punkt, der für Unternehmen künftig interessant sein wird, sind Sponsored Messages in WhatsApp. Aktuell steht diese Funktion über den Business Manager von Facebook noch nicht jedem Unternehmen zur Verfügung.

Die Funktionsweise: Als Anzeigenziel wird im Facebook Anzeigenmanager „Messages“ ausgewählt.

Das bedeutet, das Unternehmen per Direktnachricht im Facebook Messenger und in WhatsApp mit Kunden ins Gespräch kommen können. Das ganze wird über den Facebook Newsfeed per Werbeanzeige initiiert. Den kompletten Prozess haben Futurebiz und Thomas Hutter recht anschaulich dokumentiert und dargestellt.

Laut Facebook ist dafür Voraussetzung, das man erstens Administrator einer Facebook Seite ist und zweitens über einen Business Account auf WhatsApp verfügt.

Schon jetzt gibt es auf dem Facebook Messenger über 8 Milliarden Nachrichten, die zwischen Unternehmen und Kunden versendet wurden. Dabei geht es nicht nur um Anfragen, sondern vor allem um Customer Service in allen Bereichen der Kundenkommunikation. Es ist anzunehmen, dass diese Entwicklung bei WhatsApp ähnlich sein wird.

Entscheidend dabei ist, das Kunden in der Kommunikation mit Marken und Unternehmen einen Mehrwert sehen.

Chat App WhatsApp: Fazit für Deutschland und weltweit

Was für den globalen Messenger Markt gilt, stimmt erst recht für den deutschen Messenger Markt. WhatsApp ist die unumstrittene Nr. 1. Zuletzt hat dies unter anderem Bitkom einmal mehr festgestellt, wie ihr in unserem Artikel WhatsApp Nutzerzahlen Deutschland 2018 nachlesen könnt.

90% der deutschen Internetnutzer verwenden Messenger, 81% von ihnen nutzen WhatsApp. Setzt man die 81% dann noch ins Verhältnis, erhält man als absolute Zahl 50,54 Millionen Menschen, die in Deutschland WhatsApp aktiv nutzen.

Global betrachtet ist der Messenger Markt durch „Local Heroes“ wie WeChat, QQ, KakaoTalk, kik, Viber, LINE usw. wesentlich fragmentierter als man das bei der vorherrschenden globalen Dominanz von WhatsApp, FB Messenger und auch WeChat zunächst annehmen würde. Aber im Fall von Deutschland ist die Sache klar. Die Nr. 1 ist WhatsApp.

Welche Messenger in unserer Serie bereits besprochen wurden, erfahrt ihr in unserem Artikel Messenger und Business: Die wichtigsten Messaging Apps weltweit auf einen Blick.


Du willst mehr Informationen, KnowHow und Use Cases? Dann abonniere kostenlos unsere News via Messenger.

Empfohlene Beiträge
Schreiben Sie uns

QQ Tencent messenger messaging apps brandsmessaging apps brands hub messenger worldwide