Messenger Newsletter Alternative: Der Facebook Messenger

 In News

Unternehmen dürfen offiziell ab dem 7. Dezember 2019 keine Newsletter mehr über WhatsApp an ihre Kunden versenden. Gibt es Alternativen zum WhatsApp Newsletter für Unternehmen? Der Facebook Messenger, die blaue Messaging App aus Amerika, ist eine kostenlose Messenger Newsletter Alternative. Wir zeigen dir, welche Möglichkeiten der Facebook Messenger für Unternehmen bietet und welche Unternehmen den Facebook Messenger bereits erfolgreich einsetzen. 


Was man über den Facebook Messenger wissen sollte

Der Facebook Messenger (besser bekannt als Messenger) wurde 2011 gelaunched. Zuvor hieß er Facebook Chat und war seit 2008 Bestandteil der normalen Facebook App. Der FB Messenger kann sowohl mobil als auch per Desktop genutzt werden. Der Facebook Messenger ist nach dem WhatsApp Messenger global die Nr. 2 unter den Messaging Apps mit über 1,3 Milliarden monatlich aktiven Nutzern. Außerdem gibt es bereits über 300.000 Chatbots auf dem FB Messenger sowie 500 Milliarden verschickte Emojis im Jahr 2017. Was die FB Messenger Nutzerzahlen in Deutschland betrifft, so empfehlen wir an dieser Stelle unseren Artikel Facebook Messenger Nutzerzahlen Deutschland 2019 mit aktuellen Daten und Fakten. Der FB Messenger steht 2017/18 weltweit an Position zwei, wenn man sich die App-Downloads anschaut.

whatsapp messenger messaging apps brands app downloads

Quelle: Gartner

Facebook Messenger hat über 1,3 Mrd. monatlich aktive User (Stand 2018). Damit ist er nach dem WhatsApp Messenger in den Top 9 Messaging Apps / Chat Apps weltweit (ohne iMessage von Apple) nach monatlich aktiven Nutzern auf Platz 2. Auf dem dritten Platz ist der WeChat Messenger (1 Mrd. Nutzer).


Chat App Facebook Messenger: Business Opportunities und Features

Auf der DMEXCO 2018 hat der neue Manager des Facebook Messenger, Stan Chudnovsky, die Bedeutung des Facebook Messenger für Unternehmen wie folgt umschrieben:

„Würden Sie lieber 10 Minuten in der Telefon-Warteschleife hängen oder 10 Minuten warten auf eine Antwort im Facebook Messenger?“

Die Stoßrichtung ist klar. Wie schon im Falle von WhatsApp wird klar, das sich die Messenger aus dem Facebook Ökosystem klar für Customer Service, Customer Support bzw. Kundenservice positionieren. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Über diese Positionierung gewinnen die Messenger an Akzeptanz bei den Nutzern für ihr Vorhaben, Unternehmen und Marken für die Messenger zu interessieren und sie von den Vorteilen zu überzeugen. Damit wird aber auch deutlich, dass sich immer mehr Unternehmen der Lebenswirklichkeit ihrer Kunden annähern und den Kundenservice auf ein neues Level heben. In Sachen Werbung gibt es Messenger Ads nicht nur für WhatsApp, sondern auch für den Facebook Messenger.

Nachfolgend sehen wir den Prozess der Erstellung einer Sponsored Message.

Allerdings haben unsere Tests mit der deutlichen Kennzeichnung durch „gesponsert“ zu einem Ergebnis geführt, das im Widerspruch zu den Erfahrungswerten unserer Kunden steht, die im Rahmen ihres Newsletterversandes durchschnittlich Reichweiten von bis zu 90% und Öffnungsraten bis 35% erzielen.

Voraussetzung für Sponsored Messages: Nur an User, die schon mal per Messenger mit der Seite in Kontakt waren! Ein weiterer Punkt wird in den Screenshots aus dem Personenprofil weiter oben ersichtlich: immer mehr Marken automatisieren ihren Messenger Auftritt (gekennzeichnet mit automated messaging). Diese Bots finden sich in allen Kategorien des Discover Bereichs. Die Süddeutsche Zeitung zum Beispiel hat inzwischen ihren Service regionalisiert, das heißt wer bisher automatisiert News zu München erhielt, wurde vor einigen Wochen darüber in Kenntnis gesetzt, das er nun auch News nur für einzelne Stadtteile erhalten könne. Mehr Mehrwert geht nicht, oder?

Voraussetzung für Abonnement Messaging: Integrationen, deren primärer Zweck es ist, die Menschen über neue oder wichtige Events zu informieren. Informationen aus Kategorien wie Sport, Finanzen, Wirtschaft, Immobilien, Wetter, Verkehr, Politik, Regierung, gemeinnützige Organisationen, Religion, Prominente und Unterhaltung!


WICHTIGER HINWEIS:

Abonnenten-Messaging (Newsletter) wird auf verifizierte Nachrichtenseiten beschränkt

Ab dem 15. Januar 2020 wird der Versand von Broadcasting-Nachrichten nur noch Nachrichtenseiten erlaubt sein, die sich über den News Page Index (NPI) als offizielle Medienseiten registriert haben. Registrierte Nachrichtenseiten können sich dann dafür entscheiden, das Abonnenten-Messaging weiterhin zu nutzen, um Nachrichten außerhalb des 24-Stunden-Standardmessaging-Fensters in den Seiteneinstellungen zu senden. Seiten, die im NPI registriert sind, müssen keine Berechtigung beantragen. Für Marken und Unternehmen wird diese Möglichkeit nicht zur Verfügung stehen.

Im Artikel Facebook Messenger Newsletter Versand via Chatbots verifizieren haben wir die aktuellen Änderungen ausführlicher beschrieben und geben auch Tipps zu möglichen Alternativen.


Schließlich noch ein Blick auf zwei weitere Werbeformate für den FB Messenger, nämlich die Carousel Ad (Deutsche Bahn) und die Banner Ad (Moneytizer).

Natürlich ist die User Experience einer Carousel Ad schon sehr angenehm. Für Unternehmen ist dieses Format vorteilhaft aufgrund der Möglichkeiten, sich darstellen zu können. Die Banner Ad ist ein weiteres Format, bei welchem sich aber die Frage stellt, ob es nicht eher störend wirkt. Man muss sich immer wieder vor Augen halten, das wir uns in der Inbox eines Nutzers befinden. Im Prinzip muss sich die Kundenkommunikation so nativ wie möglich in diesem Bereich bewegen, um die Akzeptanz zu erhöhen.


Chat App Facebook Messenger: Fazit für Deutschland und weltweit

Was für den globalen Messenger Markt gilt, stimmt erst recht für den deutschen Messenger Markt. Dort ist WhatsApp die unumstrittene Nr. 1. Dazu empfehle ich unseren Artikel WhatsApp Nutzerzahlen Deutschland 2018. Die Nummer 2 ist der Facebook Messenger.

Global betrachtet ist der Messenger Markt durch „Local Heroes“ wie WeChat, QQ, KakaoTalk, kik, Viber, LINE usw. viel breit gefächerter, als man das bei der vorherrschenden globalen Dominanz von WhatsApp, FB Messenger und auch WeChat annehmen würde.

Welche Messenger in unserer Serie bereits besprochen wurden, erfahrt ihr in unserem Artikel Messenger und Business: Die wichtigsten Messaging Apps weltweit auf einen Blick.


Wenn auch du eine tolle Idee mit WhatsApp oder anderen Messengern umsetzen willst, dann tritt mit uns in Kontakt (gern per WhatsApp)!

whatsapp update