Fashion & WhatsApp: Wie die Modebranche erfolgreich auf Messenger Marketing setzt

 In Messenger Kommunikation

Fashion & WhatsApp – Derzeit hört man von vielen bekannten Marken aus der Modebranche, das ihnen neben der billigeren Konkurrenz vor allem der Online Handel bzw. eCommerce zusetzt. Stellt Messenger Marketing eine Alternative dar, um verlorenen Boden wieder gut zu machen?


Das Wichtigste in Kürze

  • Große Fashion Brands wie H&M & Co. geraten durch den Online Handel sowie durch Discounter zunehmend unter Druck
  • 10 Beispiele aus der Praxis zeigen: Messenger Marketing ist für Unternehmen eine attraktive Maßnahme!
  • Mithilfe der Kategorien-Funktion kann ein einzigartiges und individuelles Erlebnis für den Kunden geschaffen werden
  • Fashion & Messenger Marketing: 3 Take Aways

Wenn selbst so erfolgreiche Fashion Brands wie H&M oder C&A darüber klagen, das ihnen der Online Handel sowie Discounter zusetzt, muss etwas passieren. Warum nicht neue Wege und zugleich zeitgemäße Wege beschreiten, über die man seine Zielgruppe direkt erreicht und sukzessive erweitert?

Hier geht es zum kompletten „7 Fragen an … Asphaltgold“ Interview mit Asphaltgold CEO Daniel Benz.

Messenger Marketing ist kein Allheilmittel. Aber in Zeiten von sinkenden organischen Reichweiten und Klickraten, ist es mit Sicherheit eine erfolgsversprechende Alternative. Wenn, ja wenn man es kreativ, strategisch und zielführend an die Lebenswirklichkeit der Kunden und ihrer Bedürfnisse anpasst.


Als B2B/B2C-Marketer jetzt MessengerPeople testen.
14 Tage lang kostenlos & unverbindlich!


Pandora

 

Pandora – die internationale dänische Schmuckmanufaktur bietet in ihrem deutschsprachigen Online Shop einen WhatsApp Service an, in dem sie ihre Produkte via Content und Storytelling promotet.

Der Content, der zwei bis dreimal in der Woche ausgespielt wird, umfasst Nachrichten mit Bildern oder Videos. Inhaltlich reicht dieser von Styling-Inspirationen und Neuvorstellungen bis zu Gewinnspielen & Special Offers.

Darüberhinaus verwendet Pandora seinen WhatsApp Kanal nicht nur zur Push-Kommunikation, sondern auch zum Support im 1:1 Chat.

Direkt abonnieren:


Buffalo

 

Buffalo – die bekannte Schuhmarke mit den Cowboy- oder Plateaustiefeln präsentiert einmal die Woche via WhatsApp die angesagtesten Schuhtrends. Die Nachrichten enthalten Bilder, Videos und Links zum Shop.

Spannend: Interessierte und Abonnenten können sich in verschiedene Kategorien eintragen und bekommen dann nur daraus Inhalte zugesendet.

Neben zahlreichen Aktionen erhalten Fans auch Antworten im 1:1 Chat von Buffalo.

Direkt abonnieren:


Polo

 

POLOdas bekannte Unternehmen rundum die Ausrüstung von Motorradfahrern sendet News zwei bis dreimal pro Woche per WhatsApp und Insta aus.

Darin werden neue Artikel und Kataloge promotet genauso wie Rabatte, Deals, Gewinnspiele und Hinweise auf Veranstaltungen.

Fans erhalten auch Antworten im 1:1 Chat von POLO

Direkt abonnieren:


DefShop

 

DefShop – einer der größten Onlineshops Europas für Urban- und Streetwear bietet seinen Kunden, Interessierten und Fans einmal täglich Fashionupdates per WhastApp.

In der Regel enthalten sie Fotos mit Directlinks zu den Styles im Shop. Zudem gibt es immer wieder Rabattaktionen. Grundsätzlich erhalten alle Abonnenten Support im 1:1 Chat.

Direkt abonnieren:

 


Orsay

 

Orsaydie bekannte Marke für Outfits für junge Frauen distributiert ihren Content über WhatsApp. Zwei bis dreimal die Woche werden Nachrichten zumeist mit Bildern versendet, die Styling-Inspirationen, Angebote & Aktionen oder die Vorstellung von neuen Produkten beinhalten.

Zudem werden alle Fans, Abonnenten oder Kunden im 1:1 Chat unterstützt, wenn sie Fragen oder Anliegen haben.

Direkt abonnieren:


Onygo

 

Onygoaus einem Blog rund um Footwear entstand ein heute sehr bekanntes Ladenkonzept mit Online Shop. Onygo versendet an eine spitze Zielgruppe, nämlich Sneaker für Damen. zwei- bis dreimal die Woche Nachrichten mit Bildern.

Die Updates enthalten Ankündigungen zu neuen Sneakermodellen oder auch Gewinnspiele & Angebote. Zudem erhalten Kunden und Abonnenten Support im 1:1 Chat gegeben.

Direkt abonnieren:


Asphaltgold

 

Asphaltgold – die Sneakerprofis versenden pro Tag ein bis zweimal News via WhatsApp Messenger. Darin enthalten sind exklusive Angebote für Sneaker, Release Highlights für neueste Modelle, ein Daily Pick für Frauen und Männer sowie Angebote & Aktionen. Die Teilnahme an Gewinnspielen funktioniert per Opt-in.

Um die Nutzer noch gezielter und personalisierter mit Angeboten zu versorgen, setzt Asphaltgold auf die Nutzung von Kategorien & Targeting.

In einem ausführlichen „7 Fragen an … Asphaltgold“ spricht Daniel Benz, CEO & Owner über das Messenger Marketing des bekannten Online Shops.

Direkt abonnieren:


Gebrüder Götz – Das Modehaus

 

Gebrüder Götz – das Modehaus – das große Würzburger Modegeschäft liefert seinen Content per WhatsApp aus. Zwei bis dreimal die Woche werden Nachrichten mit Bildern oder Videos an Abonnenten versendet.

Darin sind genauso Styling-Inspirationen und Neuvorstellungen sowie Sales, Rabatte und Aktionen enthalten. Diejeinigen Empfänger, die Fragen haben, erhalten direkt Antworten im 1:1 Chat.

Direkt abonnieren:


Modehaus Schmitz

 

Das Gelsenkirchener Modehaus Schmitz ist ein gelungenes Beispiel für den lokalen innovativen Kundendialog per Messenger.

Das Modegeschäft versendet pro Woche zwischen zwei und fünf Nachricht via WhatsApp, Facebook Messenger und Insta. Darin werden neue Kollektionen oder neue verfügbare Marken mit Hilfe von Bildern vorgestellt.

Darüber hinaus wird der Kundenservice auch im Chat fortgeführt. Beispielsweise kann man hier die Preise der zuvor vorgestellten Kollektionen erfahren. Daneben werden immer wieder exklusive Angebote, Rabatte und Aktionen via Messenger angeboten.

Direkt abonnieren:

 


Fashion & Messenger Marketing: 3 Take Aways

  1. Alle, die mit stationärem Handel zu tun haben, sollten die Lebenswirklichkeit ihrer (zukünftigen) Kunden annehmen und versuchen, sie dort zu erreichen, wo sie sich am häufigsten aufhalten, nämlich auf WhatsApp!
  2. Messenger Marketing ist schnell, direkt und persönlich, d.h, es erfordert volle Aufmerksamkeit!
  3. WhatsApp, Facebook Messenger & Co. haben die volle Aufmerksamkeit ihrer Nutzer (Sperrbildschirm) und im Gegensatz zu anderen Social Media Kanälen werden dort alle Nutzer umgehend erreicht (Distributionsrate von 100%)

Wessen Interesse nun geweckt wurde und sich mal unsere Software genauer ansehen will, der kann sie gerne 14 Tage lang testen…

Als B2B/B2C-Marketer jetzt MessengerPeople testen.
14 Tage lang kostenlos & unverbindlich!

Du willst mehr Informationen, Knowhow und Use Cases? Dann nimm Kontakt mit uns via Messenger auf!

Kundenservice & Messenger - 7 Tipps für den perfekten Kundenservice