Messenger Marketing: Facebook Messenger künftig mit Kundenchat-Plugin und Broadcast API

 In News

Update für den Facebook Messenger: Mit Messenger Platform 2.2 werden Neuerungen aktiv eingeführt, die es Unternehmen erleichtern sollen, ihre Kunden noch umfassender über die Messenger Plattform zu betreuen. Maßgeblich dafür sind zwei Features, die das Kundenmanagement via Facebook Messenger künftig erleichtern werden.


Update 27. Februar 2018

Exklusiv: Einbindung des Facebook Messenger Kundenchat-Plugins datenschutzkonform umsetzen

Inzwischen bietet MessengerPeople exklusiv für das Facebook Messenger Kundenchat-Plugin eine datenschutzkonforme Einbindung an.

Die Umsetzung des Opt-In-Verfahrens im Rahmen einer „2-Klick-Lösung“, die wir wir unseren Kunden zur Verfügung stellen inkl. technischer Dokumentation, gewährleistet, dass eine datenschutzkonforme Verwendung des Plugins auf der entsprechenden Webseite/Blog/Online Shop realisiert werden.

Ergänzt werden sollte ebenfalls die Datenschutzerklärung auf der entsprechenden Webseite/Blog/Online Shop um die Nutzung des Facebook Messenger Kundenchat-Plugins.

Mittlerweile ist es auch möglich, das Kundenchat-Plugin auf das entsprechende Marken-Design individuell anzupassen, wie Ihr in unseren Facebook Messenger Update 2018 Artikel nachlesen könnt.


Als B2B/B2C-Marketer jetzt MessengerPeople testen.
14 Tage lang kostenlos & unverbindlich!

Update 1. Dezember 2017

Open Beta: Ab sofort ist die Webseiten-Integration eines FB Messenger Kundenchat-Plugins möglich!

Facebook-Messenger-Platform 2.2.-UpdateFacebook hat die Webseiten-Integration des Kundenchat-Plugin auf Open Beta gestellt. Das heißt, es ist ab sofort für alle weltweit einsetzbar. Wie das funktioniert, erklärt Facebook auf seinem Developer Blog.

Zuerst muss man das Facebook SDK auf der entsprechenden Webseite einbinden. Dann muss die Domain gewhitelistet werden, um die Facebook Seite mit der Webseite zu verbinden. Dafür verwendet man folgenden Pfad: Page Settings > Messenger Platform > Whitelisted Domains. Jetzt kann man das Plugin auf der Webseite hinzufügen unter Zurhilfenahme des folgenden HTML-Codes:

<div class="fb-customerchat"
page_id="<PAGE_ID>"
ref="<OPTIONAL_WEBHOOK_PARAM>"
minimized="<true|false>">
</div>

Grundsätzlich bietet Facebook dafür auch eine Dokumentation an, die vor allem für das Engineering, welches das Plugin integriert, relevant ist.


Als B2B/B2C-Marketer jetzt MessengerPeople testen.
14 Tage lang kostenlos & unverbindlich!

Facebook Messenger Kundenchat-Plugin: Mehr Nutzer für Chatbots durch bessere Infrastruktur

Facebook hat bekanntgegeben, dass auf der Messenger Platform 2.2. künftig ein Chat-Plugin zur Verfügung steht. Das bedeutet nichts anderes, als eine graduelle aber wichtige Öffnung des Messengers hin zum Rest des Internets, genauer gesagt zu Webseiten.

Wir erinnern uns: 2016 war KLM als Premium Partner eines der ersten Unternehmen, die über den Messenger-Button auf ihrer Webseite Kunden auf den Messenger leiteten, um sie dort mit relevanten Informationen rund um ihren Flug zu versorgen.

Heute hat Facebook diesen Button ergänzt. Das Chat-Plugin erlaubt es, künftig die Kundenkommunikation zwischen Unternehmen und ihren Kunden direkt in den Facebook Messenger zu verlagern.

Dort kann entweder ein Customer Support Mitarbeiter übernehmen oder ein Chatbot kann den Kunden bei der Problemfindung lösungsorientiert unterstützen. Am besten wäre ein Hybrid, der beide Varianten enthält.

Letztlich aber ist das Chat Plugin auch im Zusammenhang mit der Bekanntheit eines Chatbots zu sehen. Diese werden leichter auffindbar, was bisher ein Problem war.

Unternehmen müssen zwar weiterhin die Sichtbarkeit und Bekanntheit eines Chatbots fördern, etwa durch Sponsored Messages oder Sponsored Ads im Newsfeed, aber mit der Webseite hat der Facebook Messenger nun ein prominenten Touchpoint in der Customer Journey erhalten, der schließlich auch zu mehr Messenger Nutzern führen wird.

Für Unternehmen ist das Plugin von Vorteil, weil es eine Infrastruktur für die Kundenkommunikation via Messenger schafft, die bisher so nicht gegeben war, denn darüber können alle zum Teil jetzt schon vorhandenen Fähigkeiten wie Payments (Zahlungen), Natural Language Programming (NLP), Rich Media usw. abgebildet werden.

Broadcast API: MessengerPeople wird für seine Kunden noch schneller

Für uns kommt die angekündigte Schnittstelle für Broadcasting via Facebook Messenger wie gelegen, da es erfolgreiche Unternehmen, wie die Urlaubspiraten oder WetterOnline, in die Lage versetzt, ihre Nachrichten noch schneller an ihre Abonnenten zu versenden. Beide Unternehmen sind Kunden von MessengerPeople.

Alle weiteren Features im aktuellen Update Messenger Platform 2.2. findet Ihr in der Dokumentation, die Facebook für Developer zur Verfügung stellt.


Du willst mehr Informationen, Knowhow und Use Cases? Dann nimm einfach und direkt Kontakt mit uns auf (gern per WhatsApp)!