Wie die Agrarwirtschaft per Messenger Landwirte und Bauern berät

 In Messenger Kommunikation

Einer Umfrage zufolge nutzen 81% Landwirte in Deutschland regelmäßig Messenger wie WhatsApp & Co in ihrem Alltag. Für Agrarunternehmen stellt das eine große Chance dar, ihre Zielgruppe schnell und mobil zu erreichen. Wie Agrarunternehmen Messenger Kommunikation erfolgreich einsetzen können, zeigen einige Beispiele unserer Kunden, die wir zusammengetragen haben. 


Im Beitrag erfährst du:

  1. Warum solltest du Messenger in deine Kundenkommunikation integrieren
  2. Sechs Anwendungsfälle, wie Agrarunternehmen Messenger einsetzen können
  3. Wie kannst du per Messenger eine effiziente Kundenkommunikation umsetzen?

1. Warum solltest du Messenger in deine Kommunikation mit Landwirten integrieren?

  • 81% der Landwirte und sogar 98% bei den unter 25-jährigen Bauern nutzen WhatsApp & Co.
  • Landwirte und Bauern erwarten nachhaltige, individuelle und schnelle Informationen zu deinen Produkten – am schnellsten erreichst du sie per Messenger wie WhatsApp & Co.!
  • Durch die einfache Automatisierung mit Hilfe von Chat Bots kannst du bis zu 80% Aufwand einsparen!
  • WhatsApp & Co. punktet im Vergleich zu Telefon oder E-Mail durch seine Multimedialität – per Messenger kannst du sowohl Videos als auch Audiofiles, Bilder oder Dokumente versenden!
  • Im Gegensatz zu Telefon und E-Mail unterstützen Messenger deine Kommunikation mit Landwirten und Bauern sowohl zeitversetzt (asynchron) als auch in Echtzeit (synchron)!
  • Mit WhatsApp & Co. kannst du Anfragen schneller bearbeiten und neben Zeitersparnis auch eine deutliche Verbesserung der Kundenzufriedenheit herbeiführen!

Zum Weiterlesen


2. Wie Agrarunternehmen bereits heute Messenger erfolgreich für Beratung und Marketing einsetzen

Der Einsatz von Messengern ist entscheidend für die Digitalisierung der Landwirtschaft. Mit ihrer Hilfe können Unternehmen wie deines die Produktivität steigern und nachhaltig fördern. Gleichzeitig kommt es zu Arbeitszeiteinsparungen durch einfache Formen der Automatisierung, wie etwa Chatbots. Wie du erfolgreich Messenger in der Kommunikation mit Landwirten und Bauern einsetzen kannst, erfährst du anhand verschiedener Anwendungsfälle.

2.1 Persönliche Beratung per Messenger

Du möchtest Landwirte und Bauern von deinen Produkten überzeugen und ihnen schnell und unkompliziert die Vorteile aufzeigen, aber auch Feedback und Erfahrungen aus dem Praxiseinsatz entgegennehmen und gegebenenfalls sogar Bestellungen vollziehen?

  • Möglichkeit: Produktberatung per Messenger
  • Beispiel 1: Beratung im Messenger Chat via Schmierstoffzentrum BayWA Deutschland

Das Schmierstoffzentrum der BayWa Deutschland, einem weltweit tätigen Agrarkonzern, berät seine Kunden per WhatsApp rundum seine Tectrol-Produkte. Das Sortiment umfasst Qualitäts-Schmierstoffe für Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft. Beispielsweise können sich Landwirte zu diversen Hydraulikölen von einem Fachberater im 1:1 Chat beraten lassen und diese gegebenenfalls sofort bestellen.

  • Beispiel 2: Beratung im Messenger Chat und per Chatbot via Südzucker

WhatsApp ist für Südzucker ein wichtiger Kommunikationskanal geworden, da das Unternehmen aktuelle Informationen für seine Partner schneller zur Verfügung stellen und die Anbauberatung effizienter durchführen kann.

Oksana Chitos, Verantwortliche für Rüben- und Prozesskoordination bei Südzucker

Südzucker ist der größte Zuckerproduzent der Welt. Das Unternehmen berät Landwirte, die Zuckerrüben anbauen, per WhatsApp und versorgt sie mit den wichtigsten und aktuellsten Informationen. Um die Beratung möglichst effizient zu gestalten, können Landwirte, die Rüben anbauen und regelmäßig zur Verarbeitung in ein Werk von Südzucker bringen, per Formular in einem Profil angeben, in welcher Region und bei welchem Stammwerk sie sind. Somit wird die Beratung auf die Bedürfnisse und lokale Situation der Landwirte zugeschnitten. Zudem hat sich Südzucker für einen FAQ-WhatsApp-Bot entschieden, der die Anfrage des Rübenbauers vorqualifiziert. Bei der automatisierten Abfrage wird in Erfahrung gebracht, um welchen Themenbereich es sich bei der Anfrage handelt und welche Region sie betrifft, um dann die Kontaktdaten des für den Rübenbauer zuständigen Fachberaters anzugeben. Diese einfach Form der Automatisierung reduziert den menschlichen Beratungsaufwand für Südzucker im sogenannten First-Level-Support enorm.

  • Möglichkeit: Beratung und Newsletter per Apple Business Chat
  • Beispiel 3: Regional- und Themenberatung plus 1:1 Beratung via RWZ Inside

Die Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main eG (RWZ) ist die drittgrößte landwirtschaftliche Hauptgenossenschaft Deutschlands. Als führender regionaler Agrarhändler handelt das Unternehmen mit Agrarerzeugnissen, wie zum Beispiel Getreide. Mit dem Messenger Service RWZ Inside bietet die RWZ Landwirten über mehrere Messenger, unter anderem Apple Business Chat, Inhalte per Messenger Newsletter an, die beispielsweise praxisorientierte Lösungsansätze beinhalten, aber auch aktuelle Informationen aus der Agrarwirtschaft. Dabei kann der Nutzer zum einen Kategorien auswählen und zum anderen die entsprechende Region festlegen, zu der er für ihn relevante Inhalte erhalten möchte. Zudem können die Nutzer im 1:1 Chat mit Fachleuten zu ihrer Themenkategorie sprechen und sich beraten lassen.

  • Möglichkeit: Bereitstellung von Content per Notify App
  • Beispiel 4: Newsletter via YARA Deutschland

YARA, ein auf Pflanzendüngemittel spezialisiertes Agrarunternehmen, bietet Landwirten und Bauern eine Regionalberatung per Notify App an. Diese Form von Newsletter ist allerdings individualisiert nach Region und Profil des Landwirts. Damit bekommt ein Landwirt nur Informationen von dem entsprechenden Regionalverantwortlichen von YARA, wenn es auch wirklich welche zu seinen Themen gibt, die er im Profil hinterlegen kann.

2.2. Marketing per Messenger

Dein Unternehmen hat Kunden in mehreren Regionen Deutschlands, die es fundiert und schnell beraten will. In einem solchen Fall eignet sich ein Messenger-Newsletter per Push-Benachrichtigung, um Landwirte direkt und in Echtzeit auf dem Laufenden halten zu können.

Du möchtest Landwirte und Bauern im Rahmen deines Marketings auf deine Produkte aufmerksam machen. Das geht einerseits  per Messenger Newsletter und andererseits und ihnen Inhalte zur Verfügung stellen, die sie dann abrufen können, wenn sie Zeit dafür haben? Dabei sollen auch deine Spezialisten zu Wort kommen, die die Produkte kennen und fundiert Auskunft geben können, ob und wie sie in der Praxis bei Landwirten genutzt werden.

MASTERRIND, führendes Agrarunternehmen im Bereich Rinderzüchtung, vereint unter seinem Dach mehrere Genossenschaften. Den Mitgliedern, Landwirten und Bauern, bietet MASTERRIND Produkte und Lösungen aus einer Hand an. Per Telegram Messenger Newsletter können Landwirte sich regelmäßig über neue Produkte, aber auch etwa die aktuellsten Informationen zur Corona-Krise und ihren Auswirkungen auf die Rinderzucht informieren lassen. Das Spannende an diesem Beispiel ist, das der Nutzer in seinem Profil anklicken kann, welche Themen ihn interessieren, so dass er auch nur dazu Nachrichten erhält.

  • Möglichkeit: Marketing per Pull-Kommunikation
  • Beispiel 6: Infoservice via Agravis Deutschland

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist eines der führenden Unternehmen im europäischen Agrarhandel. Im Rahmen seines Infoservices ProfiFarmer stellt es Landwirten Inhalte zur Verfügung, beispielsweise über die neuesten Produkte rundum die Geflügelzucht. Dabei wird darauf geachtet, das der Praxistest sowohl mit einem Landwirt als auch mit einem Geflügelspezialisten von AGRAVIS stattfindet. Nutzer, die den Service von AGRAVIS verwenden, können per Kommando #top die neuesten Inhalte abrufen. Hinzu kommt die Möglichkeit, das Landwirte in ihrem Profil Themenkategorien festlegen können, um die Inhalte, die für sie von Mehrwert sind, zu priorisieren. Inhalte aus Kategorien, die nicht angeklickt werden, werden auch nicht an den Nutzer ausgespielt.


3. Wie kannst du per Messenger eine effiziente und datenschutzkonforme Kommunikation mit Landwirten umsetzen?

Alle Use Cases, die wir dir in diesem Beitrag gezeigt haben, kannst du mit unserer Softwarelösung DSGVO-konform umsetzen. Sie ist täglich hundertfach im Einsatz, sofort einsetzbar, browserbasiert und performant. Der Unified-Messenger-Ansatz ist ein Gewinn für dich und die Landwirte. Auf der einen Seite ist dein Agrarunternehmen für deine Kunden auf den beliebtesten Messengern wie WhatsApp, Apple Business Chat, Facebook Messenger, Viber oder Telegram 24/7 erreichbar. Auf der anderen Seite kannst du die Anfragen der Landwirte von den verschiedenen Messengern zentral über unser Tool bearbeiten. Das Autorouting ermöglicht es, dass deine Kollegen immer die richtigen Anfragen automatisch zugewiesen bekommen. Schließlich hilft dir und deinem Unternehmen der Chatbot Builder, durch gezielte Automatisierungen per Chatbot die Erfassung und Verarbeitung von Kundendaten sowie die Beratung der Landwirte effizienter und kostengünstiger zu gestalten.

Einen ersten Eindruck von unserem Produkt gewinnst du hier:

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video


hr-transportbranche-versicherungen-energiewirtschaft-messenger-kundenservice-mareike-tatic-messengerpeopleTipp: Vereinbare jetzt mit Mareike Tatic, unserer Expertin für die Agrarbranche, eine Live Demo für die Messenger Communication Platform. Sie wird dich live durch das Produkt führen und dir neben Experten-Tipps auch Antworten auf deine Fragen für deinen Service per Messenger geben.


Zum Weiterlesen


Bleib mit dem MessengerPeople-News-Service up-to-date! Du erhältst exklusive Statistiken, Erfolgsgeschichten unserer Kunden oder Einladungen zu Webinaren und Events.

So meldest du dich an:

1. Klicke auf den Messenger Icon deiner Wahl
2. Akzeptiere die Datenschutzerklärung
3. Starte den Chat

Einzelhandel-WhatsApp-Beratungeinzelhandel-messenger-wummm-martin-sinner